top of page
BOX_HP3.png

DAS KUNST- UND KULTURHAUS VISAVIS ist ein interdisziplinärer Kultur- und Produktionsort. Das VISAVIS fördert junge Künstler*innen aus den Sparten Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film und Kunst, bildet zeitgenössische Kultur für und von junge(n) Menschen in all ihren Formen ab, ist Tryout-Bühne für Menschen jeden Alters und unterschiedlichster Herkunft, sowie Veranstaltungsort für Überraschendes und neu Entdecktes.

Das VISAVIS zeigt nebst Eigenproduktionen, die im Rahmen des Programmlabors entwickelt werden, wo Kulturschaffende experimentieren und neue Kultur-Formate erforschen, auch Koproduktionen. Etwa mit dem Musikfestival Bern, dem Festival sonOhr, dem Hörmal-Verlag Bern oder Figura Theaterfestival Baden.

OFFEN FÜR KOPRODUKTIONEN, PROBEN & GESCHLOSSENE VERANSTALTUNGEN. Das VISAVIS ist stets interessiert an spannenden Koproduktionen  – dies können interkulturelle Think Tanks sein, Theateraufführungen, transkulturelle Performances, CD-Taufen, Lesungen, Installationen, Ausstellungen oder Festivals. Neu bieten wir zudem Menschen unter 25 Jahren das Fördertool Sprungbrett (selbstorganisiertes Theater) an. Und selbstverständlich können unsere Räume für Proben (Theater, Musik, Tanz etc.) und private Anlässe gemietet werden. Wir freuen uns über deine Anfrage.

JUNGE THEATERFABRIK BERN. Zudem ist das VISAVIS mit der Jungen Theaterfabrik Bern assoziiert: Diese vermittelt jungen Erwachsenen das Schauspiel-Handwerk und setzt Bühnen-Projekte mit ihnen um. Als erste Koproduktion wurde im NOV 2016 das Debut-Werk «Würdest du sie dann lesen?» der jungen Berner Autorin Naomi Frei im VISAVIS uraufgeführt. Als zweite Produktion folgte im MÄRZ 2019 das Stück «Sommernachtsträumer*-innen» der Berner Autorin und Regisseurin Nora Steiner. Die dritte Produktion «Renn um dein Leben»  der jungen Berner Autorin Meret Hasler fand im Mai 2021 statt.

DAS VISAVIS IST MITGLIED DES VEREINS BÜHNEN DER HAUPTSTADT, zu dem das Theater Szene, Theater an der Effingerstrasse, Theater Matte, das Berner Puppentheater und die HKB (Hochschule der Künste Bern) als Mitglieder zählen. Der Verein fördert die Zusammenarbeit der Berner Bühnen und Kulturinstitutionen und realisiert gemeinsame Projekte, wie etwa das BLIND DATE, das ganzjährig stattfindet oder im Dezember 2023 den kulturellen Adventskalender LAMETTA FÜR ALLE und unterstützt den Austausch, die Vernetzung und Kooperationen unter den Bühnen und Institutionen.

BISHER RUND 32'000 BESUCHER*INNEN. Seit dem Start im Frühsommer 2015 veranstaltete das VISAVIS bis dato über 1800 Konzerte, Lesungen, Theater, Performances, Ausstellungen, Werkstätten, Workshops und Ateliers. Das spartenübergreifende Programm erreichte bisher rund 32'000 kleine und grosse Besucher*innen. Allein im Jahr 2022, als das VISAVIS 10 Monate Spielzeit hatte, haben rund 4'300 Kulturinteressierte 225 öffentliche und geschlossene Veranstaltungen besucht.

 

Das VISAVIS wird von KULTUR STADT BERN seit 2020 betrieblich unterstützt aus dem Fördertopf «Infrastrukturen der Altstadt». Und von SWISSLOS/KULTUR KANTON BERN wird das VISAVIS erstmals seit 2023 mit einem Programmbeitrag unterstützt  – ebenso von der BURGERGEMEINDE BERN. 

bottom of page