DÜRFEN WIR AUF EUCH ZÄHLEN?

 

Liebe Freund*innen des VISAVIS

Das Corona-Virus belastet und fordert uns alle. Für ein kleines Kulturlokal wie das VISAVIS ist das plötzliche Wegfallen sämtlicher Einnahmen ein Desaster. Zwar arbeitet die Co-Leitung im VISAVIS seit je her ehrenamtlich, die monatlichen Betriebskosten fallen aber auch in Corona-Zeiten an. 

Wir bitten euch deshalb sehr herzlich, das VISAVIS mit einer grosszügigen Spende zu unterstützen. 111 Menschen, die 111 Franken spenden, würden uns das Überleben sichern, 222 Spenden à 55 Franken ebenso. Jeder Beitrag, ob gross oder klein, ist Gold wert! Informationen, wie ihr spenden könnt, findet ihr hier.

Das VISAVIS ist seit fünf Jahren ein Veranstaltungsort für Überraschendes und neu Entdecktes – mit eurer Hilfe wird das auch in Zukunft so sein.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung und bliibet alli gsund!

Carol Rosa & Bea König

Co-Leitung

DAS KUNST- UND KULTURHAUS VISAVIS ist ein interdisziplinärer Kultur- und Produktionsort. Das VISAVIS fördert junge Künstler*innen aus den Sparten Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film und Kunst, bildet zeitgenössische Kultur für und von junge(n) Menschen in all ihren Formen ab, ist Tryout-Bühne für Menschen jeden Alters und unterschiedlichster Herkunft, sowie Veranstaltungsort für Überraschendes und neu Entdecktes.


Das VISAVIS zeigt nebst Produktionen und Performances mehrheitlich junger lokaler und nationaler Kulturschaffender auch eigene Kulturproduktionen. Diese werden im Rahmen  des Programmlabors entwickelt. Im VISAVIS-Programmlabor erforschen und experimentieren Kulturschaffende und Kulturvermittler*innen regelmässig neue Kultur-Formate.

JUNGE THEATERFABRIK BERN. Zudem ist das VISAVIS mit der Jungen Theaterfabrik Bern assoziiert: Diese vermittelt jungen Erwachsenen das Schauspiel-Handwerk und setzt Bühnen-Projekte mit ihnen um. Als erste Koproduktion wurde im NOV 2016 das Debut-Werk «Würdest du sie dann lesen?» der jungen Berner Autorin Naomi Frei im VISAVIS uraufgeführt. Als zweite Produktion folgte im MÄRZ und APR 2019 das Stück «Sommernachtsträumer*innen» der jungen Berner Autorin und Regisseurin Nora Steiner. Eine dritte Produktion ist für im Frühling 2021 geplant.

Das VISAVIS geht zudem auch immer wieder spannende Koproduktionen ein, etwa mit dem Musikfestival Bern, dem Festival sonOhr, dem Hörmal-Verlag Bern, Figura Theaterfestival Baden oder crossfade.tv – Filmschule für Kinder und Jugendliche.

BISHER RUND 13'000 BESUCHER*INNEN. Seit dem Start im Frühsommer 2015 veranstaltete das VISAVIS bis dato über 500 Konzerte, Lesungen, Theater, Performances, Ausstellungen, Werkstätten, Workshops und Ateliers. Das spartenübergreifende Programm erreichte bisher rund 17'000 kleine und grosse Besucher*innen. Allein im Jahr 2019 haben 3'410 Kulturinteressierte rund 100 Veranstaltungen besucht.

ZUM MIETEN & KULTURLEGI. Das VISAVIS kann auch gemietet werden: für kulturelle Veranstaltungen, Proben, Werkstätten, Geburtstage und andere festliche Anlässe. Mit der Kulturlegi und dem Jugendkulturpass «16 – 26» gibt es bei den meisten Veranstaltungen 50 % Ermässigung auf den Eintritt.